Samstag, 30. April 2011

Total umnebeltes Gehirn, aber glücklich

Gestern hab ich mich mal zu dem Trödelhändler aufgemacht von dem mein Ostergeschenk stammt. Eigentlich wollte ich wirklich auch nur mal schauen, ob der gute Mann noch ein wenig zu meinem Porzellandöschen zu sagen weiß. Und tatsächlich konnte er berichten, dass das Döschen wohl zu einer Etagere gehörte und ganz oben drauf war. Nun bin ich also wieder ein wenig schlauer und lauere eigentlich nur, dass mir irgendwo der Rest der Etagere unterkommt.

Naja und dann nahm das Ganze Elend seinen Lauf. Ihr kennt das ja sicher auch. Man ist beim Trödler, alles hat so nen gewissen Geruch, man sieht hier ne Kleinigkeit, dort ne Kleinigkeit und schon fängts im Kopf an zu drehen und irgendwie kann man plötzlich alles wunderbar gebrauchen und irgendwie machts ja auch so gar keinen Sinn, wenn man doch schon mal da ist, mit leeren Händen das Lädchen zu verlassen. Lange Rede, kurzer Sinn - ich habe geschwächelt und zwar auf ganzer Linie - und bin stolz wie Bolle mit meinen kleinen Errungenschaften und mit ner Menge Ideen völlig benebelt aus dem Laden gewankt.

Ich war schon ewig auf der Suche nach schöner Spitze und endlich bin ich in ihren Besitz gekommen!





Tja, und an nem schönen alten Stickrahmen konnte ich natürlich auch nicht vorbei. Kaum zu Hause hab ich mich dann geärgert, dass ich nicht gleich noch einen Rahmen ne Nummer größer mitgenommen habe. Aber nun hab ich wenigstens nen triftigen Grund da einfach noch einmal hinzupilgern:-)


Um erstmal alle Ideen gedanklich zu sortieren hab ich dann gestern noch einen entspannten Abendspaziergang gemacht. Einfach herrlich, wenn die Sonne so langsam untergeht, noch angenehme Temperaturen herrschen und man seinen überschäumenden Gedanken einfach mal freien Lauf lassen kann. Ganz nebenher hab ich mir dann noch ein kleines Wald- und Wiesensträußchen gepflückt. Ich finde diese wilden Pflänzchen einfach immer zu schön. Oft erscheinen sie mir reizvoller als jeder noch so teure gebundene Strauß.




So, nun werd ich mich mal gleich an mein bereits laufendes Projekt machen. Das hat aber noch nix mit meinen neuen Errungenschaften zu tun.

Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Start in das Wochenende. Lasst es Euch recht gut gehen.

Herzlichst Eure Bonnie

Kommentare:

  1. Liebe Bonnie,
    ich hätte die wunderbaren Schätze auf jeden Fall auch mitgenommen.Spitze kann man nie genug haben!
    Ich wünsche dir ein ganz schönes Wochenende mit ganz vielen lieben Grüßen,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bonnie,

    also ich scheine auch jemand zu sein, der auf jedem Flohmarkt und bei jedem Trödler etwas findet, lach. Morgen fahren wir auf einen wundervollen Antikmarkt in Frankreich - da könnte ich alles kaufen, wenn ich entsprechende Finanzen und Platz hätte. Ich habe allerdings vor, mir wenigstens einen antiken Flaschenkorb zuzulegen, wenn erschwinglich.
    Dieser Ziergegenstand aus Deinem vorigen Post ist superschön - ich interessiere mich ja sehr für antikes Porzellan, aber sowas habe ich auch noch nie gesehen. Ich weiß nur, daß Dresdner Porzellan sehr verspielt ist und eigentlich immer mit vielen ausgesetzten Blüten geschmückt ist.

    Ganz viele liebe Grüße,
    Tanja
    Dieses Gef

    AntwortenLöschen