Montag, 20. Juni 2011

Wie ich ja bereits im letzten Post angemeldet hatte, warten so einige Projekte auf ihre Vollendung. Allerdings hatte ich bei dem strahlenden Sonnenschein der letzten Wochen so gar keine Lust, mich in die Werkstatt zu begeben. Viel lieber werkelte ich in meiner Geröllwüste. In der letzten Woche allerdings, schlich sich bei mir eine gartentechnische Frustration ein und ich beschloss einfach den Garten Garten sein zu lassen und mich wenigstens eines der vernachlässigten Projekte anzunehmen.

Zur Vorgeschichte:


Als ich allerdings vor einigen Wochen den Schuppen des Vorbesitzers entmüllen wollte, entdeckte ich ganz weit hinten in der Ecke etwas Merkwürdiges. Da ich aber noch bei Weitem nicht nah genug in die Tiefen des Schuppens vorgedrungen war, hatte ich keine Ahnung um was es sich dort wohl handeln könnte. Nachdem ich mich jedoch tapfer durchgekämpft hatte stand ich staunend vor einer unglaublich versifften und eingesponnenen Truhe. Mein Herz tat einigen riesigen Sprung und ich freute mich wie ein Kind. Ich wollte schon immer eine Truhe haben, die ich als Couch-Tisch nutzen könnte. Allerdings fand ich nie eine, die mir auch nur ansatzweise gefiel. 

Also kämpfte ich wie ein Mann um das dreckige Etwas aus seiner Ecke zu zerren und schleppte die Truhe stolz und breit grinsend auf die Terrasse. Bei Tageslicht besehen, war ich mir gar nicht mehr so sicher, ob die Truhe überhaupt hinzubekommen sei. Aber mich packte der Ehrgeiz und ich hab die Truhe 3 mal ordentlich feucht abgebürstet und anschließend wie verrückt abgeschliffen. Na und dann musste natürlich der Pinsel ran.

Während ich auf der Terrasse pinselte, bemerkte ich aus dem Augenwinkeln, dass meine Nachbarn zur Rechten und Linken sich in regelmäßigen Abständen total unauffällig in Richtung Zaun bewegten, um einen Blick auf mein merkwürdiges Tun zu richten. Ich hab förmlich die Fragezeichen über deren Köpfen schweben sehen. (Wat macht die Olle denn da mit der alten Kiste nur? Warum schmeißt die das Ding nicht auf den Sperrmüll, wo es hingehört? Also, wenn das das Vorstreichen sein soll, dann macht die das aber nicht ordentlich. Total schlampige Arbeit.) Na ich hab einfach nur still in mich reingelacht und fröhlich weiterhin vor mich hingepinselt.

Und hier ist nun meine Glückskiste. Allerdings war ich mal wieder so aufgeregt, dass ich total vergessen habe, vorher Bilder zu machen. Ist immer das Gleiche mit mir...



Sie hat ihren neuen Platz noch nicht eingenommen. Zunächst muss der schreckliche alte Couchtisch noch weichen. Aber der ist so schrecklich schwer und sperrig, da brauch ich noch zwei zusätzliche starke Hände, die das Ungetüm entfernen.

So, das solls für heute gewesen sein. Da das Wetter hier so schrecklich grau in grau ist und sogar ziemlich kühl wie ich finde, werde ich mich in meine kleine Werkstatt verkrümeln und am nächsten Projekt arbeiten.

Ich wünsche Euch allen eine ganz tolle, kreative und möglichst stressfreie Woche.
Liebe Grüße von Bonnie

Kommentare:

  1. Huhu :-)
    Oh die Truhe schaut so toll aus! Klasse!!
    GGGLG Angelina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bonnie,
    sie sieht klasse aus!!!!Das mit den Vorher Nachherbildern ist mir auch schon oft passiert(lach)
    Ganz liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Bonnie,
    das hast du so süß geschildert.
    Ich traue mich auch gar nicht draußen etwas zu machen mit alten Sachen, da wir auch so langweilige Nachbarn haben, die auch nur gucken. Wenn sie schon nichts sagen, dann weiß man schon Bescheid. Habe auch eine alte Truhe, allerdings mit einem geschwungenen Deckel, aber man kann sie trotzdem als Tisch benutzen, da hält sogar ein Tablett drauf und Zeitungen und Fernbedienung auf jeden Fall.

    So und nun bin ich gespannt auf weitere Projekte.

    Ganz ganz liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  4. Klasse geworden! Sieht sowas von toll aus!
    Hast du super gemacht!

    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bonnie,

    mir gefällt die Truhe, ganz besonders aber auch Deine nette Schilderung dazu. Und Du hast ja wirklich gekämpft wie ein Mann, kicher.
    Als Couchtisch hat die Truhe ja die perfekte Größe denke ich und Stauraum hast Du damit auch noch.
    Ich gucke auch immer wieder mal nach Truhen als Couchtisch-Ersatz, hab aber noch nix gefunden.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Musste jetzt einfach mal vorbei schauen und nach einem Bild von Deinem kleinen Runkelrübchen suchen. Sie ist soooo goldig - meine herzlichsten Glückwünsche noch nachträglich!! Größen und gewichtsmäßig ist sie ja wie unsere Kleine :o)

    Die Truhe finde ich superschön - da hat sich die Arbeit sehr gelohnt - und ich bewundere es, dass Du dieses Projekt gestemmt hast, trotz der kleinen Babynase die einen ja gerne mal abhält ;o)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bonnie,

    erstens: Dein Werk schaut toll aus!

    Zweitens: Danke für Deinen Besuch. Ich bin auch so was von happy über den Spiegel, habe ihn auch aus dem lieben www, und da weiß man ja nie...

    Liebe Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Bonnie,

    vielen Dank für Deine netten Worte zu meinem Blog. Ich bin ja noch nicht so lange dabei, aber so langsam hab´ ich mich eingelebt.

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Kleinen und alles Liebe und Gute für Euch....

    Deine Truhe ist richtig klasse geworden...herrlich, wie Du das beschrieben hast...und was Du alles schaffst mit Baby...Chapeau!!

    Liebe Grüße aus der Heimat,

    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bonnie,

    ein herrliches Stück, sowas schönes möchte ich bitte auch mal finden ;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bonnie,
    die Truhe ist wunderschön und sehr schön erzählt! Ich mag auch das Traumbettchen, ganz wunderbar!! Herzlichen Glückwunsch zu deiner süßen Maus und ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Tag
    liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen