Mittwoch, 14. September 2011

Die Zeit rast

Meine Güte, erst wollte ich es heute gar nicht wahr haben, aber es ist genau zwei Monate her, dass ich das letzte mal hier was gepostet habe. Das war mir gar nicht so bewusst. Ich danke Euch allen, die mir per Kommentar und Mail liebe Worte zukommen lassen haben. Ich hätte gar nicht gedacht, dass es hier so auffällt, wenn ich nicht schreibe. Habt vielen lieben Dank.

Allen, die sich nun schon Sorgen gemacht haben sei gesagt, es ist alles bei uns in Ordnung. Naja, abgesehen davon, dass Stella gerade Zähne bekommt und dadurch doch recht missgelaunt ist und ich mich mit einer ekelhaften Erkältung rumquäle. Die Erkältung macht wiederum mich misslaunig, denn wie soll es anders sein, so ein widerlicher Hustenanfall kommt immer genau dann, wenn ich Stella gerade stille und sie so langsam ruhig wird und am Einschlummern ist. Dann kommt so ein Geschüttel, was einem Erdbeben mittlerer Stärke gleicht, nun wahrlich sehr ungelegen, was mir auch prompt vehement kundgetan wird.

Einer der seltenen Momente, in denen mein Runkelrübchen im Moment zum Lächeln ist
 In den letzten zwei Monaten und jetzt auch noch verbringe ich viel Zeit damit, bauliche Maßnahmen an unserem Häuschen zu planen. Auch, wenn man es gerade heute bei diesem strahlendem Sonnenschein und den angenehmen Temperaturen kaum glauben mag, aber der Winter naht mit riesigen Schritten. Trotzdem unser Häusl über eine Füßbodenheizung verfügt, waren die Temperaturen letzten Winter irgendwie nicht gerade gemütlich zu nennen. 18 Grad Celsius war irgendwie schon das höchste der Gefühle. Wie ein Fachmann kundtat lag dies wohl an der schlechten Wärmeleitung unserer Dielen. Also müssen die jetzt in der nächsten Zeit raus.

Die Dielen vermitteln zwar eigentlich viel Gemütlichkeit, aber sie sind auch schon ganz schön hinüber.
 Ihre besten Zeiten haben die Dielen nun wirklich hinter sich. Hunde- und Katzenkrallen haben halt so ihre Spuren hinterlassen. Dementsprechend habe ich nur ein einziges tränendes Auge. Áber die Auswahl eines neuen Bodenbelages hat mich so einige Wochen beschäftigt. Ich wollte nie wirklich im ganzen Haus Fliesen haben, aber da das Haus von 1894 ist und nur ein ganz flacher Bodenaufbau in Frage kommt (viel Dämmung kann nicht aufgebracht werden, ziehen nun Estrichziegel aus natürlichem Ton ins Haus ein. Die sehen eigentlich wie ganz normale Fliesen aus.

Und nun habe ich die Qual der Wahl hinsichtlich der Farben
Ich schwanke zwischen anthrazitgrau und altweiß. Leider schaut das altweiß irgendwie aus, als wäre es unglaublich schmutzig. Wer nicht regelmäßig putzen mag, ist damit sicher gut beraten, aber ich weiß irgendwie nicht...

Aber eines ist unwiderruflich, bis spätestens November wird nun das gesamte Obergeschoss, welches das Bad, die Küche, das Schlafzimmer und das Bad beinhaltet auf den Kopf gestellt. Das bedeutet natürlich, dass sich das Leben auf einmal im Erdgeschoss abspielen wird und die Küche wohl kalt bleiben wird.

Ganz nebenher muss auch noch an der rückwärtigen Hauswand die erste Schicht Putz aufgebracht werden, bevor dann mit der Dämmung begonnen werden kann.

Von vorn ist es schon verputzt

sieht es nicht einfach traurig von hinten aus?
Wenn dann das Haus verputzt und gedämmt ist, ist auf jeden Fall vor dem Winter auch unbedingt die Terrasse fällig.

Der Anblick ist doch wirklich einfach nur schrecklich


Die hat mir auch so einige schlaflose Nächte beschehrt, will ich doch einfach keinen Bodenbelag, wie jeder ihn hat. Und nicht nur schick aussehen soll er, sondern auch praktisch sein, nicht so schnell verdrecken, möglichst nicht rutschig sein, ne schöne Farbe und und und.

Der Belag wird es wohl nun werden.
Solche Planungen erfordern einfach unglaublich viel Zeit. Ich muss aber auch zugeben, dass ich super penibel bin. Es muss einfach alles genau passen, schließlich macht man das ja nun auch nicht jeden Tag wieder neu. Es soll ja für länger halten und vor allem auch auf lange Sicht gefallen.

So, nun soll es das für heute erst einmal wieder gewesen sein. Mal schauen, wieviel Zeit mir meine Stella jetzt noch lässt, schließlich muss ich ja heute auch mal schauen, was sich bei Euch alles so ereignet hat.

Seid alle lieb gegrüßt von Bonnie

Kommentare:

  1. Hallo liebe Bonnie,
    schön wieder von dir zu hören und zu lesen. Da hast du aber auch eine Menge Arbeit vor dir und die Sucherei nach den richtigen Materialien, wie du schon sagst, pflegeleicht müssen sie sein, gefallen müssen sie auf längere Sicht, und Baustelle innen und außen, das ist schon ein bisschen viel und dann noch ein kleines Kind und ne Erkältung. Wünsche dir erstmal gute Besserung für deinen Husten und dass du alles gut überstehst und die richtigen Entscheidungen triffst. Freue mich auf Bilder von den Fortschritten.
    Hab einen schönen Abend und sei ganz lieb gegrüßt
    Angi

    AntwortenLöschen
  2. Ach herje.. ich finde diese Dielen einfach sooooooooowas von genial.. Ich beneide jeden der welche hat.. Wir haben leider Laminat.. Der war schon im Haus drinnen.. Ich bin so gespannt welchen du jetzt nehmen wirst..
    Ich wünsche Dir Gute Besserung Du Liebe..
    hab ne schöne Woche.. und ich freu mich auf weitere Bilder..
    ggggggggggggglg susi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bonnie,
    och meine Gute, da hast Du wirklich noch sehr viel Arbeit vor Dir. Ich kann es mir vorstellen, dass das nicht so einfach ist, Entscheidungen zu treffen. Man möchte schliesslich das beste Ergebnis erzielen. In diesem Sinne wünsche ich Dir ein gutes Gelingen bei der Planungen und eine gute Besserung.
    Viele liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bonnie,
    ich freue mich auch wieder von dir zu lesen!Und deine kleine Maus schaut sooo süß aus!!
    Du hast ja eine Menge vor und eine Menge Arbeit,aber ich bin mir sicher die ganze Mühe wird sich lohnen und es wird alles klasse aussehen.
    GGGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bonnie,
    ja da habt ihr viel Arbeit - aber auch soviele Möglichkeiten - laßt euch Zeit, es wird bestimmt wunderbar.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bonnie
    da habt ihr ja noch viel Arbeit vor euch,aber im Winter soll es ja auch warm und gemütlich,da muss man halt Kompromisse machen obwohl es schade ist das die Dielen raus müssen,meine Tochter hat auch Fußbodenheizung und ihre Fliesen in der Küche sehen woe ein alter Holzboden aus,es gibt ja heute soviele Möglichkeiten;.))
    Vor allem aber wünsch ich dir Gute Besserung u. vielen lieben Dank für deine Zeilen;.))
    herzlichste gRüße..Petra

    AntwortenLöschen
  7. Wow, bei Euch schaut`s aber auch nach sehr viel Arbeit aus. Dagegen ist unsere Wohnzimmerbaustelle ja ein Witz.

    Die Leckerlies heißen Cosma Snackies und meine Katzen lieben es wirklich. Es gibt verschiedene Sorten: Hühnchen, Rind, Thunfisch, Ente etc. Es ist 100% Fleisch (gefriergetrocknet)ohne irgendwelche Zusätze. Vielleicht mag Deine Katze es ja auch.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bonnie,
    ich freu mich sehr wieder von Dir zu Hören!
    Ein wunderschönes WE,
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Bonnie,
    oh, dass hört sich aber nach sehr viel Arbeit an...Noch dazu mit einem zahnenden Kleinkind. Kein Wunder, dass Du im Stress bist.
    Recht hast Du, alles ich Ruhe und mit Bedacht auszuwählen. Mache ich inzwischen genauso ;0)
    GLG und gute Besserung, Miri

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bonnie, erst einmal für dich gute Besserung und dann wünsche ich dir und deiner Familie viel Kraft für die geplanten Umbauten. Wir haben unser Haus vor elf Jahren neu gebaut und Max war damals auch noch ein Baby. Ich wünsche dir deshalb auch noch Zeit für´s Runkerübchen und alles,alles Liebe - herzlichst Gaby ;O)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Bonnie,

    schön, mal wieder was von Dir zu lesen. Deine Kleine ist wirklich goldig....die ollen Zähne können so einen Zwerg ganz schön quälen.

    Schade, dass die schönen alten Dielen nicht bleiben können....ich würde die Ziegel in altweiß nehmen.
    Es ist aber auch wirklich schwierig mit solchen Entscheidungen...ich hab´ immer Angst, dass ich falsch entscheide und es später bereue.

    Liebe Grüße und gute Besserung,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bonnie,
    Da komt aber noch ´ne Menge an Arbeit auf Dich zu. So endgültige Entscheidungen zu treffen sind wirklich nicht leicht. Es soll ja in ein paar Jahren auch noch gefallen und haltbar sein und...und...ich kenne das sehr gut. Schade, daß Du Dich von den Dielen verabschieden möchtest. Wir haben bei uns tagelang Holzplatten hochgehebelt um die alten Dielen wieder frei zu legen, und die sahen echt schlimm aus. Aber ich bin froh, daß wir sie wiederbelebt haben. Ich liebe das knirschen von Holz, aber das ist nicht Jedermanns Sache.
    Aber Eurer Häuslein sieht jedenfalls von vorne schon richtig schnuckelig aus und hinten wird das auch noch. Alles mit der Zeit.
    Alles Liebe MANU

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bonnie,
    da habt Ihr ja noch viel Arbeit vor Euch! Das Ergebnis wird bestimmt ganz toll! Ich sehe ganz viel Potential bei Eurem Haus
    Aber ich kenne das! Wir haben ja auch ein altes Haus und fast alles selbst gemacht! Ich hab im 8. Monat bei unserer Kleinen noch auf dem Gerüst unser Haus gestrichen;-))
    Eure kleine Stella ist total süß!
    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn wie gross deien Maus schon geworden ist. Wie doch die Zeit vergeht, verrückt.
    Geniesst jeden Augenblick,
    herzlichst
    Katrin

    AntwortenLöschen