Montag, 9. April 2012

Osterspaziergang

Hallo Ihr Lieben,

den gestrigen Ostersonntag haben wir ganz entspannt verbracht und mal ganz ohne Hektik und Stress den Tag genossen.

Selbstverständlich haben wir auch, ich das Runkelrübchen vor dem Bauch geschnallt, unseren traditionellen Osterspaziergang bestritten. Ach, es war herrlich. Auch, wenn hin und wieder eisigen Boen über das Land fegten, die Sonne, die dann doch immer wieder sich tapfer durchsetzte, entschädigte dafür allemal.

Ich hab Euch mal einige Bildchen mitgebracht und entschuldige mich gleich mal für die Qualität. Zum einen hab ich wenig Geschick zum Fotografieren und dann macht es ein aufgeregt zappelndes Rübchen auch nicht besser...


So ein wundervolles Blau hatte der Himmel, sobald die Wolkendecke sich öffnete


Das ist im Wald mein absoluter Liebling. Total verdorrt, aber ich finde ihn immer noch reizvoll

Und jetzt kommts. Der Anblick hat uns fast den Atem verschlagen und Stella hat die ganze Zeit nur noch aufgeregt Baby Baby Baby geschrien und wie verrückt gezappelt und mit dem Ärmchen gewedelt:-)

Sind die nicht zückersüß? 

Eng aneinandergekuschelt sonnten sich die Beiden offensichtlich. Frau Mama graste ein paar Meter von Ihnen entfernt völlig ungerührt.


Und dies ist die stolze Mutter

Als jedoch plötzlich ein Ehepaar mit Schäferhund des Weges kam, eilte sie, wie es sich gehört, umgehend zu ihren Kleinen und behielt den Hund fest im Blick.

Die Kleinen ahnen noch nicht mal was von der nahenden Gefahr

Und ganz perfekte Mutter brachte Sie ihre Zwerge dann erstmal in Sicherheit.

Ab gehts im Galopp, die Kleinen wussten gar nicht, was los ist und waren noch ganz verpennt

Und weil sowas ja schrecklich aufregend war, gabs zur Beruhigung erstmal Mamas Zitzen und ein gutes Schlückchen

Bildunterschrift hinzufügen

Es war so niedlich. Seht Ihr das kleine Schwänzchen, das hat die ganze Zeit wie irre gewedelt. Aber an Stelle der Mutter wäre ich nicht gern gewesen. Alle von uns, die Stillen oder gestillt haben, werden wissen, dass es ab nen bestimmten Zeitpunkt mehr als unangenehm werden kann und unser Nachwuchs zu gern Experimente macht. Aber die Beiden waren sowas von ungestüm. Die haben mit der Schnautze gegen die Zitzen gebockt, unglaublich!!!

Da man ja Stillenden die Ruhe gönnen soll, sind wir dann auch weiter unseres Weges gegangen und haben diese Dame getroffen. Wenn sie uns nicht Glück verheißt, dann weiß ich auch nicht.

Madame Glückskatze
Ich weiß, das Bild ist mal wieder mehr als unscharf, aber wenn Stella Miezen sieht, ist alles zu spät!

Es war ein wirklich schöner Spaziergang und wir waren so knapp 2,5 Stunden unterwegs. Zwischendurch ist Stella auch eingeschlafen und nicht einmal die Kanonenschüsse von unserer Burg, wo gerade ein Mittelalterfest stattfindet, haben sie wecken können. Erst genau vor der Wohnungstür ist sie dann wieder aufgewacht.

Ich hab dann noch flink zwei Bildchen von unserem Balkon aus geschossen.

Da kamen dann schon wieder die ersten dunklen Wolken

Das ist der Windberg mit seinem Obelisken

So, das soll es dann für heute auch erstmal gewesen sein. Wir werden uns jetzt in die Feiertagsausgehklamotten werfen (schließlich ist ja der halbe Ort unterwegs und man will nen guten Eindruck machen) und dann stürmen wir auch mal die Burg.

Habt noch einen schönen Ostermontag und bis bald.

Herzlichst Eure Bonnie














Kommentare:

  1. ohhh liebe Bonnie.. wir kommen grad auch von einem langen Spaziergang.. es war eisig.. aber trotzdem nach den vielen Naschereien machts schon Spaß gel.. Wundervolle Bilder hast du uns mitgebracht.. bin richtig begeistert..
    hab noch einen kuschligen Ostermontag..
    ggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bonnie,
    ich hab grad mit Vergnügen deinen Spaziergangsbericht gelesen und die niedlichen Bilder geguckt. Junge Tiere sind immer einfach zuckersüss! Eigentlich sollten die gar nicht wachsen, oder?? Und ein Glückskätzchen haben wir auch. Toffee bringt wirklich Glück in unser Heim, sie ist so eine liebe und herzliche! Allerdings steht ihr da ihre Schwester Molly in nix nach! Auch in Sachen Schönheit nicht, ist sie doch eine Dame in Schildpatt!
    Du lebst ja auch an einem wundervollen Ort, das kann ich mühelos trotz der dunklen Wolken erkennen! ;oD Und wenn da sogar eine Burg vorhanden ist- wundervoll! Ich liebe solche alten Gemäuer und würde immer zu gerne wissen, was die schon alles gesehen haben...
    Ich wünsche dir noch einen sehr angenehmen Feiertagsausklang,
    bis bald mal wieder und
    herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  3. danke bonnie, und viel spaß beim stürmen der burg :)))

    alles liebe von
    dana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bonnie,

    danke füt Deine lieben Worte! Euer Spaziergang scheint wirklich wunderschön gewesen zu sein. Die kleinen Ziegen sind ja auch herzallerliebst - kein Wunder, dass Stella sich kaum losreißen konnte!
    Ich hoffe, dass Euer Ausflug zu der Burg ebenfalls schön war! Leider sind die Ostertage schon vorbei und nun beginnt wieder der Alltagstrott!
    Ich wünsche Dir einen Guten Start in die Woche und bis bald!
    GGLG
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Unser Osterspaziergang hat uns zwar weder an so goldigen Minis noch an erwachendem Grün vorbeigeführt, aber irgendwie gehört er, egal ob Ostern im Frühling oder Herbst ist, dazu ;). Solange du deine Minimaus noch gebeutelt tragen kannst, könnt ihr sicher noch die eine oder andere Stunde entspannt draußen verbringen. Mit Buggy wird es dann etwas holpriger und nicht jeder Weg ist geeignet. Aber bis dahin genieß einfach die Zeit - egal ob die Fotos verwackelt sind oder nicht :).

    LG
    Tine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bonnie,

    elegant,galant....mein Mann? Du kennst ihn nicht :o)

    Liebe Grüße
    Sigrid

    Die kleinen Ziegen sind voll süß!!!

    AntwortenLöschen
  7. Die letzten Fotos wirken etwas herbstlich. Aber an den kleinen Rackern erkenne ich, das der Frühling bei euch Einzug hält. ;-)

    AntwortenLöschen