Montag, 30. Mai 2011

Dankeschön und Mein Garten, der Alptraum schlechthin

Ihr Lieben,

zunächst möchten Stella und ich uns gaaaaanz schrecklich dolle für Eure lieben Kommentare und Wünsche zur Geburt meiner kleinen Runkelrübe bedanken. Ich hab mich so wahnsinnig drüber gefreut!!! Ihr seid sowas von lieb!!!Wenn mein Rübchen mal erwachsen ist, dann werd ich ihr all Eure lieben Worte zeigen, denn so ein herzliches Willkommen auf der Erde kann nicht jedes Menschenkind vorweisen:-)

So, und nun zum Ernst des Tages! Ich liebe es wirklich im Garten zu werkeln, ist Entspannung pur für mich. Aber mein Garten ist alles andere als gestaltet. Wenn ich mir Bilder von Gärten so manch einer von Euch anschaue, will ich mich einfach nur verkriechen. Dann kommt nämlich so nen gaaanz unschöner Neid auf - und das gehört sich ja nun wirklich nicht und ich schäm mich dafür auch ganz arg!!!

Ich gebe wirklich mein Bestes seit 2 Monaten und hab noch bis einen Tag vor der Entbindung gegen das Grauen angekämpft, aber bei meinem Garten  handelt es sich leider Gottes eher um eine Geröllwüste. Der Vorbesitzer hat den Garten total verwildern lassen und als Halde benutzt. Da ist bestimmt so an die 7 Jahre nix mehr passiert.

Überall lagen Steine. Bevor das Gras, denn Rasen kann man das nun wirklich nicht nennen, unter erheblichen Mühen wenigstens gekürzt wurde, fiel man leider auch über einige dieser Steine. Nicht selten flossen Blut aus den Wunden und schrecklich anstößige Worte aus dem Mund! Nun ist es wenigstens schon geschafft, dass die Steine auf mehren Haufen aufgeschichtet sind, denn entsorgen wollte ich sie irgendwie nicht. Vielleicht lässt sich ja doch noch was mit ihnen anfangen?!


Hier könnt Ihr nun mal einen dieser Haufen bewundern - und wie gesagt, es gibt derer mehrere...! Bei meinen häufchenbildenden Maßnahmen war ich allerdings erstaunt, was sich so unter den Steinen entwickelt und überlebt hat, mal abgesehen, von Mäusen, Ameisen und Schnecken. So einige Pflanzen haben sich durch die Steinoberfläche gekämpft. Allerdings bin ich mir bei manchen einfach nicht sicher, ob es sich um eine Gartenpflanze handelt oder doch um leidiges Unkraut. Wenn man keine Ahnung hat, ob evtl. mal Blumen in diesem Garten standen und wenn ja, wo um alles in der Welt, erklärt man nur zu gern auch Unkraut zu einer Blume:-) Vielleicht könnt Ihr ja mal nen Blick riskieren und mir helfen?





Was meint Ihr? Ist das was ordentliches oder muss das raus aus meinem Garten? Ich meine, so manches Unkraut schaut ja auch sehr schön aus...

Aber ich hab unter all den Steinen auch was gefunden, was ich nun definitiv als Gartenpflanze erkannt habe - ein Röslein. Nein, eigentlich waren es zwei Rosen, aber eine musste ich umpflanzen, ging einfach nicht anders und nun schaut sie aus, als sei sie hinüber. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, gieße sie brav und hoffe einfach darauf, dass sie sich entweder doch noch erholt, oder im nächsten Jahr vielleicht sich noch einmal zum austreiben entschließt. Die noch sprießende Rose hat leider keine Knospen, also hab ich so gar keine Ahnung, was für eine Rose es wohl sein mag.



Ihr Lieben, nun hoffe ich, dass Ihr mir einen Tipp geben könnt, was da so in meinem Garten wächst und ob sich damit was anfangen lässt. Und ich mache mich derweil weiter an die Arbeit und gehe gegen eindeutiges Unkraut an. Heute möchte ich gern noch so Einiges schaffen. Jetzt ist es auch nicht mehr ganz so heiß und wo ich arbeiten will, ist auch schon Schatten, so das mein Runkelrübchen und ich loslegen können.

Habt schon mal ganz lieben Dank für Eure Hilfe. Macht Euch noch einen super schönen Restmontag.

Seid ganz lieb gegrüßt von Bonnie

Kommentare:

  1. Liebe Bonnie,
    da hast du ja wirklich sehr viel vor!
    Ich würde aus deinen Steinen Hochbeete bauen!Ich finde sie immer soooo schön!Das hat doch was,oder?
    Ich denke es könnte sich aus dem gezeigten bestimmt etwas schönes entwickeln und wenn ich es wäre,würde ich noch etwas warten und schauen ob Blüten kommen.
    Ich hoffe deiner süßen Maus geht es gut?
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bonnie,
    bin gerade mit meinem Netbook durch meinen Garten gegangen, die Blätter kamen wir doch zum Teil bekannt vor.
    Also, auf jeden Fall würde ich erst mal abwarten, was im Sommer so an Blüten kommt. Einige Unkrautpflanzen sehen auch wirklich schön aus. Also, das untere Bild sieht auf jeden Fall nach Glockenblume aus, die haben sich bei mir schön verbreitet in blau/lila und in weiß, darüber könnte - ich glaube sie heißt Gelb- oder Goldfelberich sein, hat auf jeden Fall gelbe Blüten. Bei den anderen bin ich mir nicht sicher, die oberste könnte auch gelbe Blüten entwickeln, weiß nur nicht, wie sie heißt. Aber vielleicht kennen die anderen sie ja. Und nicht verzweifeln, unser Garten war schon mal fertig, da ich aber ständig was verändern will, habe ich zurzeit auch noch einige (Steine rumliegen) Baustellen.
    Dir noch ganz viel Spaß beim Gestalten deines Gartens und mit deinem Baby und hab einen wunderschönen Sommerabend
    Angi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bonni ,herzlichen Glückwunsch zu deinem Rübchen .Ich wünsche euch alles,alles Gute !!!!Zu den Steinhaufen .....das gäbe eine wunderschöne Steintrockenmauer .Da wachsen die Hauswurz(gibt es in ganz vielen Sorten )wunderbar dran .Obendrauf paar schöne Kissen bildende Steingartenpflanzen und es sieht sehr schön aus . LG Rosa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bonnie,

    ich habe keine Ahnung was da bei Dir wächst. Wenn s nix blühendes ist, würde ich es rausreißen. Vielleicht gibts da bei Dir in der Nähe Gartenliebhaber, die überzählige Pflanzen abgeben? Wir z. B. müssen jetzt nach zwei Jahren schon einiges abgeben, weils einfach zu schnell wächst, so z. B. Storchschnabel, Fetthenne und Iris. Ach ja, und Wasserschnecken hab ich auch im Angebot, denn die angekündigte Invasion ist tatsächlich eingetreten, grins.
    Die Steine sehen schön aus, daraus würde ich eine kleine Mauer aufschichten und in die Ritzen kann man kleine Steingartenpflanzen setzen - das sieht hübsch aus.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bonnie,
    danke für deinen Kommentar. Schade nur, dass ich Dir keine Cookies über die Internetleitung schicken kann ;o)

    Da ich deinen Blog ja zur Geburt von Stella noch nicht kannte, schicke ich Dir jetzt meine 'Glückwünsche' zu deiner süßen Runkelrübe *kicher* *schmunzel* und wünsche Euch beiden nur das Beste.

    Was deinen Garten angeht, kann ich Dir leider nicht viel helfen, denn im Moment geht es mir sehr ähnlich, nur dass bei uns alles neu angelegt werden musste und ich selbst ziemlich planlos an die Dinge heran gehe.

    Viele liebe Grüße und einen wunderschönen Tag, sowie eine schöne restliche Woche.

    Liane

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Bonnie

    danke für deine lieben Worte.)))ja so sind sie eben unsere Kuschelkatzen.))lach

    oh je das kenne ich auch mit dem Garten, aber das wirst du bestimmt sehr schön bekommen.))Viel Spass

    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Mein Garten bereitet mir auch manchmal ein wenig Kummer! Vorallem in einem Blumenbeet wächst diese lästige Zaunwinde und die bekommt man einfach nicht weg!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bonni,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Im Gegenzug habe ich gleich mal bei dir geschaut.
    Glückwunsch zur Geburt vom Sternchen. Was für eine süße Maus. Viel Freude wünsche ich der gesamten Familie.

    Zu deinem Garten. Die Steine ergeben mit Sicherheit eine oder mehrere Trockemauern. Die erste Pflanze kenne ich nicht. Dann könnten Nesselarten kommen. Einen Rhododendron erkenne ich. Bei der ersten Rose kannst du das trockene Zeugs zurückschneiden. Ob die zweite noch einmal kommt, kann ich nicht sagen. Viel Glück wünsche ich dir.
    Jetzt geht ja wohl erstmal dein zartes Pflänzchen vor. Mach langsam...
    Liebe GRüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bonnie,

    dank dir für deine immerso liebe Worte...ja, die rose ist schön UND ROBUST heißt Bonica 82..also bei deinem Garten würde ich auch erstmal warten, ob da noch was Blühenedes bei rauskommt...und dasnn erst entfernen...leider erkenn ich nicht, was es ist...

    Wünsch dir einen schönen Feiertag,
    Sanne

    AntwortenLöschen